Mandoline

Ein paar Jahrhunderte alt war das in Italien als kleine Schwester der Mandola entwickelte Zupfinstrument schon. Unterwegs im Barock und in der Romantik, volksmusikalisch in Deutschland natürlich mit den Wandervögeln und in seinem Ursprungsland mit einem unverwechselbaren Tremolo. Dann kamen die alles verändernden `70s und mit ihnen der geradezu perfekte Auftritt für die Mandoline seit der Erfindung der Popularmusik! Dank des weltweiten Folk-Revivals fühlt sie sich seither auch zuhause in den Folk-, Folk-Rock- und manchmal auch den Rock-Bands dieser Welt (wer kennt bitteschön nicht den herrlich schnurrigen Auftakt von Loosing My Religion von R.E.M.?), selbstverständlich im Bluegrass, Country und Jazz und nicht zu vergessen im Schlager. Besonders beliebt sind in der Popularmusik neben den klassischen, bauchigen Mandolinen Flachmandolinen, die mit Tonabnehmer, also elektronisch verstärkt, gespielt werden können.

Unser Dozent für Mandoline:

Edward Fernbach