<< zurück

Tom Timmler

Tom Timmler (geb. 1960) unterrichtet Saxofon und Querflöte an den Jazz & Rock Schulen Freiburg. Neben seinen weitreichenden freischaffenden Tätigkeiten als aktiver Musiker, ist er innerhalb seiner rund 20 Jahre „Familienzugehörigkeit“ fester Bestandteil der Jazz & Rock Schulen Freiburg geworden. Eingestiegen als Lehrer der Abteilung Allgemeine Musikschule, war er lange Zeit zusätzlich für den Bereich International Music College Freiburg und die Kooperationsaktivitäten mit dem Berklee College of Music (Boston) tätig. Seit Herbst 2011 hat Tom Timmler parallel zum Musikschulunterricht einen Lehrauftrag für Musiktheorie, Harmonielehre, Gehörbildung, Saxophon, Flöte und Bandarbeit an der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik inne. So geben sich am „Tom Timmler Raum“ wie sein Unterrichtszimmer in der Verwaltung liebevoll genannt wird, Schüler und Studenten, Anfänger und Profis abwechselnd die Türklinke in die Hand.

 

Auf der Bühne

Die Liste namhafter Ensembles und Künstler mit denen Tom Timmler seit dem Jahr 1980 auf der Bühne ebenso namhafter Häuser stand, ist lang. Sich reicht von der BBS Big Band (Konzerte mit Paul Kuhn, Harald Rüschenbaum, John Faddis) über Gala-Auftritte mit Claus Stötter, Dunja Raiter, Bernhard Brink, Andy Haderer und Jose Cortijo bis zu Konzerten mit dem Sinfonieorchester Freiburg und Engagements am Theater Freiburg (Der Kaufmann von Venedig, Feuerlilli, Schwarzwaldmädel).
Tom Timmler ist regelmäßig zu hören mit dem „Tom Timmler Quartett“, das mit einem ausdrucksvoll-tiefsinnigen Jazz seine Bewunderung für John Coltrane nicht verbergen kann. Hier wie auch in weiteren Projekten spielt er immer wieder zusammen mit anderen Lehrern der Jazz & Rock Schulen Freiburg, wie mit Jörgen Welander (STubadrio) oder Gary Barone (Gary Barone Quintet, Organ Quintet).

 

Stationen

Von 1981 bis 1984 besuchte Tom Timmler die Swiss Jazz School Bern. Zum damaligen Zeitpunkt eine der renommiertesten Ausbildungsstätten im Fach Jazz. Tom Timmler hat dort u.a. bei Andy Scherrer, Sal Nistico, Dick Oatts, Woody Shaw, Joe Haider, Hannibal Marvin Peterson, Axel Jungbluth, Mel Lewis studiert. Seinen Abschluss machte er im Jahr 1988.


Produktionen

1980 BBS Big Band – Nobody Is Perfect LP
1986 Der Polenweiher TV Film
1991 Time For Mouse Music Vol. II (Sampler) CD
1997 Florian Döling – Morning Sun CD
2010 Phils Boogaloo – Live Retro Grooves CD
2012 Tom Timmler Quartett – Dedication CD

 

Links

www.tomtimmler.de