/

Rebell am Bass – Workshop mit Eberhard Weber // Mi., 27.03.

eberhard-weber-bass

Workshop „Die Kunst des Bass-Solos“ – Mi., 27.03.

„Wie man Bass spielt, ohne allzu sehr nach Bass zu klingen“ oder „Wie man endlos spielen kann, ohne in bekannter Langeweile zu versinken“.

Diese Themen möchte Eberhard Weber, der „Erfinder des E-Kontrabasses“, in seinem Workshop anhand von  Klangbeispielen erörtern. Zum Beispiel, wie er anno dazumal 25 Jahre lang bei der Jan Garbarek Group freie Überleitungssoli fabrizierte, ohne ins allgemeine Bassgeklopfe zu verfallen.

Offene Diskussion, Teilnehmer können gerne eigenes Material mitbringen oder vorspielen. Bass-Verstärker sind vorhanden.

Auch wird er demonstrieren, wie seine Soli ursprünglich klangen und wie er es anstellte, um sie mit anderen Sounds angereichert auf ECM-CDs erscheinen lassen zu können.

Die einzigartige Gelegenheit mit Eberhard Weber ins Gespräch zu kommen und von seinen Erfahrungen zu lernen, haben interessierte Musiker am Mittwoch, den 27. März beim Workshop in den Jazz & Rock Schulen Freiburg von 19:00-21:00 Uhr.

Haslacher Straße 43, 79115 Freiburg

Eine Voranmeldung ist erforderlich bis 22. März per Email an beratung@jrs.org oder telefonisch unter 0761 – 36 88 89 22. Bitte geben Sie ihre vollständigen Kontaktdaten an.

Der Workshop richtet sich sowohl an Studenten der Hochschule Macromedia als auch an interessierte Schüler der J&RSF.

The Colours of Chloë

Bass-Legende Eberhard Weber (*1940) gab dem Bass eine neue Stimme und revolutionierte das Instrument an der Seite von Jan Garbarek. Sein einzigartiger Stil ist durch die Tongebung und Phrasierung sofort erkennbar.

Neben dem Kontrabass und dem Cello spielte Eberhard Weber vor allem, und später ausschließlich, auf einem elektrischen Kontrabass, der gegenüber einem klassischen Kontrabass einen reduzierten Massivholzkorpus hat. Webers Anliegen war, den Bass als gleichwertiges Soloinstrument zu etablieren.

Weber spielte zahlreiche Alben mit dem Jazzpianisten Wolfgang Dauner ein, mit welchem er auch im United Jazz + Rock Ensemble spielte. Seinen Durchbruch hatte er 1973 mit seinem Album „The Colours of Chloë“. Bald darauf gründete er die Band Colours mit Rainer Brüninghaus, Charlie Mariano und John Marshall. 1982 trat Eberhard Weber der Band des Saxophonisten Jan Garbarek bei, mit dem er bis zu seinem Schlaganfall im Jahr 2007 zusammenspielte.

Dokumentarfilm „Rebell am Bass“ – Di., 26.03.

Der 2016 von avindependents in Koproduktion mit dem SWR produzierte Film „Eberhard Weber – Rebell am Bass“ zeichnet das künstlerische Leben dieses Ausnahmemusikers nach. (Dokumentarfilm, Deutschland 2016, Buch und Regie: Julian Benedikt, Produktion avindependents, SWR).

Am Dienstag, den 26. März um 18 Uhr zeigt die Hochschule Macromedia Freiburg diese Dokumentation im Rahmen ihrer Reihe „Gäste aus aller Welt“.

Eintritt: frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Hochschule Macromedia Haslacher Str. 15, 1.OG, 79115 Freiburg

Auszeichnungen

2009 Deutscher Jazzpreis (Albert-Mangelsdorff-Preis)
2015 Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg „Sonderpreis für das Lebenswerk“
2015 Echo Jazz für das Lebenswerk